A mature king feasting alone in a banquet hall

Heute hatte ich einen Termin in Brüssel, es ging um die „Erweiterungsperspektive der Westbalkanstaaten“, für uns die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, ein äußerst wichtiger Anlass vor Ort Informationen über die verfehlte Erweiterungspolitik der EU zu bekommen. Wir überlegten lange hin und her, ob wir fliegen, haben uns aber dann für die Bahn ausgesprochen, schließlich und endlich spart man „CO2“ ein…Diese Entscheidung war wohl die Falsche! Um 4 Uhr aufgestanden um den Stuttgarter Hauptbahnhof zu erreichen, schließlich fährt von meinem Heimatbahnhof kein ICE in Richtung Frankfurt Brüssel ab. Ich war überpünktlich am Stuttgarter Hauptbahnhof, obwohl, ich hätte wissen müssen, dass es bei der Deutschen Bahn nicht auf Pünktlichkeit ankommt. Nachdem der reguläre Zug als verspätet angekündigt wurde und schließlich ausfiel, wurde auf Gleis 5 ein Ersatzzug bereitgestellt, aus einem ICE wurde plötzlich ein IC, dass die Heizung nicht funktionierte, muss, glaube ich, nicht erwähnt werden. Nachdem wir in Jacken und Mäntel eingehüllt auf die verspätete Abfahrt warteten, kam nach einem explosionsartigen Knall, die Durchsage: „wegen Oberleitungsschaden können weder Züge aus- noch in den Bahnhof einfahren. Resultat Dienstreise ausgefallen: Erst Zug kaputt, dann neuer Zug ohne Heizung, dann „Game Over“ per Stromausfall. Weiter ging die Geschichte mit dem Versuch, die Bahntickets zurückzugeben. Der freundliche Mitarbeiter im Reisezentrum überreichte uns ein Formular mit der Anmerkung, wir sollen es ausfüllen und einschicken. „Dafür hätten wir übrigens ein Jahr Zeit.“ „Ich bin doch aber hier im DB-Reisezentrum und möchte gerne jetzt gleich mein Geld zurück“ denke ich, aber ahne, dass diskutieren keinen Sinn hat. Warum die Bahn eigentlich Servicemitarbeiter beschäftigt, die gar keine Handlungskompetenz mehr besitzen, die im größten Reisezentrum der Bahn in einer Landeshauptstadt nicht einmal ein Ticket zurückerstatten können? Die Antwort weis‘ ganz allein das Bahn-Missmanagement in Frankfurt. Für meinen mitreisenden Kollegen setzte sich übrigens eine beachtliche Serie fort. Es war seine fünfte Bahnfahrt auf der Strecke Stuttgart – Brüssel. Und noch keine einzige dieser Fahrten verlief planmäßig! Auf jeder einzelnen Fahrt entweder ein Zugausfall oder ein Ausfall des Anschlusszuges oder, oder, oder. Die Bahn führt ganze neue Maßstäbe der Zuverlässigkeit ein: Mit uns klappt es nie! Allerdings war auch für ihn die Erfahrung heute Morgen neu: Man kommt gar nicht mehr weg. Moderne schöne Welt der Träumer, die den Individualverkehr und das Fliegen verbieten wollen….