Sänze-Emil-1804_80mmStuttgart. Die AfD-Fraktion hat Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) vorgeworfen, die Landtagsteilnahme und die Ministerpräsidentenkonferenz heute in Berlin ohne Not abgesagt zu haben. Wenn ein MdL der eigenen Partei, mit dem der Ministerpräsident eventuell Kontakt hatte, wiederum mit einer Person Kontakt hatte, die gestern Abend positiv auf das Coronavirus getestet wurde, er selbst aber noch nicht positiv getestet worden ist, hat die sog. „Vorsichtsmaßnahme“ viel mit Arbeitsverweigerung zu tun, ja Flucht aus der Verantwortung, erklärt Fraktionsvize Emil Sänze.

Der Kapitän geht jedoch nicht als erster, sondern als letzter, so Sänze. Von einem Ministerpräsidenten erwarten wir so viel Verantwortungsbewusstsein, in Krisenzeiten mit gutem Beispiel voranzugehen. In vielen Ländern, darunter der Schweiz und Italien, gelten das vorzeitige Verlassen des Schiffs durch die Schiffsführung und das Zurücklassen Hilfsbedürftiger als strafbare Handlungen. Die AfD-Fraktion hat für Kretschmanns Verhalten kein Verständnis.