down AfD BW | Rottweil-Tuttlingen

Mit der AfD wird es keine Frauenquote geben – Vertreterinnen von SPD und CDU standen teilweise auf Seiten der AfD

KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 10.03.2017
BaumDie Landtagspräsidentin Muhterem Aras lud am Donnerstag, den 9. März 2017, zu einer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag ein. Das Thema lautete „Frauenvielfalt in Baden-Württemberg“. Neben einer Gesprächsrunde mit Baden-Württembergerinnen waren die frauenpolitischen Sprecher aller Landtags-Fraktionen zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Frau Aras erklärte, gerade in Zeiten, in denen es Kräfte gäbe, die Frauen in alte Rollen zurückdrängen wollen, müssten Frauenrechte gestärkt werden. Die AfD-Abgeordnete Dr. Christina Baum machte deutlich: „Die Frauen müssen endlich wieder frei entscheiden dürfen, ob sie berufstätig oder Vollzeit-Mutter sein wollen und das ohne Einbußen bei den Rentenansprüchen.“\r Frauen übernehmen schnell die Angewohnheiten der Männer\r Die von der SWR-Mitarbeiterin Anna Koktsidou moderierte Gesprächsrunde zeigte die unterschiedlichen Wahrnehmungen und Forderungen der Frauen auf. Der Partner einer jungen Mutter hatte die Elternzeit übernommen. Nur wenige Tage nach dem Rollenwechsel stellte die Frau an sich Gewohnheiten fest, die man eher einem Mann zuschreibt: „Ich regte mich nach Feierabend darüber auf, dass mein Mann nicht eingekauft oder die Spülmaschine ausgeräumt hatte.“ Eine junge Frau, die zusammen mit ihrem Freund der Arbeitslosigkeit in Spanien entfloh, bemängelte, dass man als Migrant von niemandem über seine Rechte am Arbeitsplatz aufgeklärt würde: „Mein Freund arbeitet nun in der dritten Firma, seit er vor zwei Jahren nach Deutschland kam. Es gab immer Probleme mit nicht bezahlten Überstunden."\r Frauen müssen aktiv werden\r Seltene Einigkeit herrschte anschließend zwischen den Vertreterinnen von SDP, CDU und AfD. Frauen müssten von sich aus den Wunsch haben, politisch aktiv zu werden. Die Vorsitzende des Landfrauentages, Manuela Rukavina, konnte diesem Gedanken nichts abgewinnen. Sie forderte eine Quote für die nächsten Landtagswahlen. Wehninger von den Grünen träumte gar von „50 Prozent Frauen und 50 Prozent Männern in der nächsten Legislaturperiode im Landtag.“ Die frauenpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Dr. Christina Baum, sprach sich entschieden gegen eine Quote aus. Landfrau Rukavina hingegen setzte sich mit Vehemenz dafür ein und war der Meinung, dass sie „für 2,5 Millionen Frauen in Baden-Württemberg“ spräche. Christina Baum widersprach: „Nicht für mich.“ In einem Statement nach der Veranstaltung sagte sie: „Nicht jeder berufstätigen Frau geht es darum, sich frei zu entfalten. Heutzutage haben Frauen aus finanziellen Gründen oft gar keine andere Wahl als einer Berufstätigkeit nachzugehen. Aber es steht niemandem zu, uns Frauen ständig vereinnahmen zu wollen. Wir lassen uns nicht instrumentalisieren."
Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 09.06.2022

Beschluss zum Verbrenner-Aus katastrophal

„Nicht nur angesichts der fehlenden Lade-Infrastruktur in Baden-Württemberg ist der Beschluss zum Verbrenner-Aus katastrophal“. Mit diesen Worten reagierte der...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 08.06.2022

AfD stellt einen Oberbürgermeisterkandidaten für Rottweil auf

Dietingen, den 29.Mai 2022: Bei der turnusgemäßen Mitgliederversammlung des AfD-Kreisverbandes Rottweil-Tuttlingen in der Graf Gerold Halle in Dietingen gab es ne...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 22.02.2022

Emil Sänze MdL: Selbstbestimmung, Lebensrecht und Frieden auch in Ukrainekrise Maßstab

 „Die Bürger eines Landes müssen selbst bestimmen, wie sie leben wollen - dieser Grundsatz muss auch in der Ukraine gelten.“ Mit diesen Worten reagierte der ...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 04.10.2021

Emil Sänze MdL: EU und Bundesregierung unterstützen afghanische Einwanderung

Der europapolitische AfD-Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat die geplante Migration aus Afghanistan in die EU kritisiert. „Österreich, Polen, Ungarn und viele ...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 23.07.2021

Viel Gerede, wenig Taten

Stuttgart. "Die Landesregierung hat all die Jahre über Digitalisierung geredet, aber herzlich wenig bzw. falls überhaupt, dann ohne ausreichenden Erfolg getan." M...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 14.07.2021

Nachtangelverbot abschaffen

Stuttgart. „Die AfD-Fraktion wird einen Gesetzentwurf zur Änderung des Fischereigesetzes einreichen, um das Nachtangelverbot abzuschaffen.“ Mit diesen Worten r...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 28.02.2018

Fahrverbote bedrohen Mobilität und Wirtschaft in Baden-Württemberg

Stuttgart. In seinem Urteil hat das Bundesverwaltungsgericht heute u.a. den verschärften Luftreinhalteplan der Stadt Stuttgart bestätigt, sodass es in Stuttgart n...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 20.02.2018

+++ Die Zeitung „Schwarzwälder Bote“ verbreitet irreführende und manipulative Fake News. +++

\r \r Wie Sie selbst auf dem Ausschnitt des Zeitungsartikels erkennen können, werden zwei verschiedene Dinge in einem Text vermischt:\r \r • Kundgebung von 200 N...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 17.02.2018

Am Fall Deniz Yücel, wird das Dilemma der doppelten Staatsbürgerschaft offensichtlich!

Das gesamte Dilemma der doppelten Staatsbürgerschaft wird am Fall Deniz Yücel sichtbar. Menschen, die gerne die Vorteile der doppelten Staatsbürgerschaft in Ansp...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 15.02.2018

Baden-Württemberg ist nicht für die Zukunft gewappnet..

Stuttgart. Anfang 2017 hat die Landesregierung einen Antrag der AfD-Fraktion zur Vermögensrechnung des Landes dahin gehend beantwortet, dass Baden-Württemberg Pen...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 11.02.2018

Bewertung des von Mehr Demokratie e.V. vorgestellten Volksantrags zur Durchsetzung von Instrumenten der Bürgerbeteiligung auf Landkreisebene

Stuttgart. Der am Freitag vom Verein Mehr Demokratie e.V. in einer Pressekonferenz vorgestellte Volksantrag zur Stärkung der direkten Demokratie auf der Kreisebene...
right   Weiterlesen
KV-ROTTWEIL-TUTTLINGEN - 08.02.2018

AfD-Fraktion bringt Verfassungsänderungsantrag zur Stärkung der direkten Demokratie auf den Weg, um Bürgern mehr Mitbestimmung zu ermöglichen

Stuttgart. Eine maßgebliche Stärkung der direkten Demokratie in Baden-Württemberg strebt der wegweisende Verfassungsänderungsantrag an, den der Fraktionsvorsitz...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Lust auf mehr? Downloads

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up